Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der

Fußpflege im Terrassenhaus (FIT) in Mettingen und Fußpflege Lilia Dierkes

 

§ 1 Allgemeines
Für alle Rechtsgeschäfte mit dem Kunden gelten ausschließlich die hier veröffentlichten und in der Praxis jederzeit auf Anfrage einsehbaren "Allgemeinen Geschäftsbedingungen" (nachfolgend AGB genannt). Diese können nur durch vorherige individuelle und schriftlich zu fixierende Vereinbarungen geändert werden und bedürfen der ausdrücklichen Zustimmung der Fußpflege im Terrassenhaus, Landrat-Schultz-Straße 15-17, 49497 Mettingen (Inhaber Arndt Kössendrup) und nachfolgend „FIT“ gennannt. Andere AGB finden keine Anwendung. Die FIT  behält sich Änderungen der AGB vor. Die Preise gelten bis zum Erscheinen einer neuen Preisliste. Die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültige Fassung ist maßgeblich. Bei abweichenden Preisen innerhalb des Betriebes gelten die Preise im  Internet für die Kunden, der zuvor keine Möglichkeit hatten, sich von der Preisänderung in Kenntnis zu setzen. Für den Fall von Sonderangeboten gilt der angebotene Preis auf die Sonderaktion befristet. Sie können bei uns Gutscheine für einen Geldwert oder für eine Dienstleistung erwerben. Bei der Einlösung eines Dienstleistungsgutscheines ist die Fit für ein Jahr daran gebunden, diese ohne Aufpreis zu erfüllen. Nach Ablauf der Jahresfrist ist die Differenz einer etwaigen Preissteigerung auszugleichen, wenn nichts anderes im Vorfeld vereinbart wurde. Erbrachte Dienstleistungen sind spätestens nach der Behandlung direkt an einen Mitarbeiter der FIT zu begleichen, insofern nichts anderes vereinbart wurde. Gleiches gilt für Produktverkäufe.  Angebote  sind nur im Aktionszeitraum und so lange der Vorrat reicht gültig. Diese Bedingungen werden mit Auftragserteilung anerkannt und finden Geltung. Die gültigen Preise beinhalten die jeweils gültige gesetzliche Mehrwertsteuer sofern am Produkt oder in der Preisliste nichts anderes ausgewiesen wurde. Eine Kartenzahlung ist nicht möglich.

 

§2 Dienstleistungen

Die Mitarbeiter der FIT führen ihre Dienstleistung nach besten Wissen und Gewissen sowie nach dem neuesten Stand der gesundheitlichen bzw. kosmetischen Fachkenntnisse  am Kunden aus. Die Mitarbeiter sind verpflichtet sich durch geeignete Fachliteratur, Teilnahme an Messeveranstaltungen sowie internen und externen Schulungen und Fortbildungen auf dem neuesten Kenntnisstand zu halten und werden hierbei durch die Geschäftsleitung angemessen unterstützt. Änderungen der Behandlungsformen und  Standards,  sind dem Kunden noch vor Beginn der Leistungserbringung mitzuteilen.

 

§3 Terminvergabe
1. Innerhalb der regulären Geschäftszeiten werden Terminwünsche der Kunden  – soweit möglich – berücksichtigt. Ein Anspruch auf einen bestimmten Termin und Folgetermine in einem vorgegebenen Abstand gibt es nicht. Wir bitten Sie daher bereits zum Ende eines erfolgten Termines, wenn nötig,  die Folgetermine zu vereinbaren.
2. Die Terminvereinbarungen sind verbindlich.
3. Kann aus von uns nicht zu vertretenden Gründen oder höherer Gewalt ein Termin von uns nicht eingehalten werden, wird der Kunde umgehend in Kenntnis gesetzt, sofern die hinterlegten Adress- und Kontaktdaten eine zeitnahe Kontaktaufnahme ermöglichen. Wir sind in dem Fall berechtigt, den Termin kurzfristig zu verschieben oder vom Vertrag zurückzutreten. Unsere gesetzlichen Rücktritts- und Kündigungsrechte bleiben unberührt.

 

§4 Terminverzug durch den Kunden
1. Erscheint der Kunde nicht zum vereinbarten Behandlungstermin und sagt diesen Termin auch nicht mindestens 24 Stunden vorher ab, sind wir berechtigt, dem Kunden den nicht rechtzeitig abgesagten Termin gemäß § 615 BGB in Rechnung zu stellen. Ein Anspruch auf Ersatzleistung seitens des Kunden besteht nicht. Die Terminverlegung bzw. Absage ist nur innerhalb der ausgewiesenen Öffnungszeiten möglich. Während der Behandlung ist das Telefon nicht besetzt. Sprechen Sie dann bitte auf den Anrufbeantworter.

2. Bei verspätetem Eintreffen besteht ein Anspruch auf Behandlung nur während der vereinbaren Behandlungsdauer. Wir sind zudem berechtigt, die volle Behandlungszeit zu berechnen, wenn die Behandlungsdauer aufgrund eines nachfolgenden Termins pünktlich beendet werden muss.

 

§5 Gewährleistung
1. Wir setzen in der Behandlung Produkte ein, die den Bedürfnissen, Wünschen und dem Hauttyp/Fuß entspricht. Eine Garantie auf Verträglichkeit und Erfolg wird nicht gegeben. Insbesondere, wenn die im  Vorgespräch gestellten Fragen seitens des Kunden nicht ausreichend oder nicht wahrheitsgemäß beantwortet wurden.
2. Offensichtliche Mängel sind unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 3 Tagen anzuzeigen.

3. Im Übrigen richten sich die Gewährleistungsansprüche des Kunden nach den gesetzlichen Bestimmungen.
 

§6 Haftung

Die FIT und ihre Mitarbeiter übernehmen keine Haftung, wenn der Kunde durch die Dienstleistung zu Schaden kommt, die auf dem Kunden gelieferten Informationen beruht und sich diese als unzureichend herausstellt. Wir haften nur für Schäden, die von den Mitarbeitern grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht werden. Für Folgeschäden haften wir nicht.  Auch haften wir nicht für  Verlust/Zerstörung von persönlichen Gegenständen und vom Besitz des Kunden, welche mit in das Studio gebracht wurden.

 

§7 Gutscheine/Bonusprogramme
1. Bereits geleistete Zahlungen für Gutscheine und/oder Bonusprogramme werden nicht zurückerstattet.
2. Eine Auszahlung des Wertes ist ausgeschlossen.
3. Gutscheine sind ab Ausstellungsdatum ein Jahr gültig.
4. Im Übrigen gelten ergänzende Bedingungen, die ggf. auf den Gutscheinen/Bonuskarten abgedruckt sind

 

§8 Gutscheinversand
Der Versand von Gutscheinen erfolgt nach Eingang des Rechnungsbetrages innerhalb 3 Werktagen. Die vom Kunden angegebene Lieferadresse oder E-Mailadresse ist für den Versand maßgeblich. Der Kunde verpflichtet sich FIT innerhalb von 7 Wochentagen nach Rechnungsüberweisung davon in Kenntnis zu setzen, sofern der Gutschein nicht beim Begünstigten angekommen ist. Bei Unterlassung ist ein Anspruch auf Ersatz ausgeschlossen. Der Kunde ist verpflichtet, unverzüglich nach Erhalt der Gutscheine diese auf Richtigkeit und Vollständigkeit zu überprüfen. Die FIT übergibt die Zustellung der Gutscheine an Zustelldienste. Garantien für eine termingerechte Zustellung können nicht übernommen werden. Ein Gutscheinversand erfolgt auf eigene Gefahr. Die Kosten für den Versand und Bearbeitung betragen € 2,50.

 

§9 Widerrufsrecht
Ein Widerruf ist zu richten an:

 

Fußpflege im Terrassenhaus

Arndt Kössendrup

Landrat-Schulz-Straße 15-17

49497 Mettingen
 

§10 Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder des Gutscheines, für uns mit deren Empfang. Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Gutschein mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist in Anspruch genommen wurde oder Sie das selbst veranlasst haben.

 

§11 Gutscheineinlösung
Zum Einlösen des Gutscheines muss eine Terminvereinbarung erfolgen und der Gutschein muss zum Termin mitgebracht werden. Sollte dieser Termin nicht eingehalten werden können, ist dieser vom Kunden innerhalb der unter § 3 und § 4 genannten Fristen innerhalb der regulären Geschäftszeiten abzusagen oder zu verlegen. Bei Nichterscheinen ohne Absage gilt der Gutschein als eingelöst und verliert seine Gültigkeit!

 

§12 Beschädigung/Diebstahl
FIT behält sich das Recht vor, vom Kunden verursachte Schäden in Rechnung zu stellen. Ladendiebstahl wird zur Anzeige gebracht und führt zu einem Hausverbot


§13 Mitarbeiter der FIT/eigenverantwortlich handelnde Kooperationspartner

Um Ihnen ein möglichst komplettes Angebot mit gut ausgebildeten und hoch motivierten Fachkräften anbieten zu können, haben Sie die Möglichkeit in unseren Räumlichkeiten auf Leistungen und Produkte von Drittfirmen zurückzugreifen. Dabei gibt es verschiedene Konstellationen, die Sie unter dem losen Zusammenschluss der auf selbständiger Basis agierenden Anbieter antreffen können.

Die Mitarbeiter der FIT gehören mit allen Rechten und Pflichten zur FIT. Ansprechpartner für Sie ist der geschäftsführende Inhaber.

Selbständige Anbieter sind verpflichtet Ihnen mitzuteilen oder deutlich sichtbar zu machen, dass sie nicht bei der FIT angestellt sind und selbständig und eigenverantwortlich agieren. FIT ist diesen Anbietern gegenüber nicht weisungsbefugt und kann somit auch keine Garantenstellung für die Fachlichkeit, die Hygiene, Datenschutz, das eingesetzte Material, Geräte oder Produkte übernehmen. Es besteht keine Vertragsbeziehung zur FIT. Mit Ausnahme der Benutzung des Studios. Es besteht keine gesamtschuldnerische Haftung, Verpflichtung oder auch Rechte.

Sollten Sie bezüglich der Zugehörigkeit eines Mitarbeiters oder Anbieters unsicher sein, sprechen Sie uns bitte darauf an.  

 

§14 Heilverordnung
Wir bieten keine Fußpflege auf der Basis von Heilverordnungen (Rezept) an. Wir bemühen uns nicht um Verträge mit den Krankenkassen und sind daher nicht berechtigt Heilverordnungen abzurechnen. Meine Mitarbeiter werden in einem Erstgespräch eine gesundheitliche Anamnese aufnehmen. Die kosmetische Fußpflege erfolgt an einem gesunden Fuß und dient der Prophylaxe und Pflege. Die Behandlung bereits erkrankter Personen und Füße bleibt den Podologen vorbehalten, die Verträge mit den Krankenkassen geschlossen und eine Zulassung haben. Der Kunde verpflichtet sich uns sämtliche Informationen zu geben, die für die Einschätzung, ob es sich um eine kosmetische oder eine podologische Fußpflege handelt, notwendig sind. Er verpflichtet sich des Weiteren auf die zur Beurteilung notwendigen Fragen meiner Mitarbeiter wahrheitsgemäß zu antworten und Veränderungen des relevanten Gesundheitszustandes unverzüglich anzuzeigen. Zuwiderhandlungen führen zum Haftungsausschluss.

Zu den, für die weitere Einschätzung notwendigen Informationen, gehören beispielsweise die Einnahme von Blutverdünnungsmedikamenten, eine bestehende Neuropathie in den Füßen, eine Erkrankung an diabetis mellitus oder Pilzerkrankungen.

 

§15 Persönliche Daten und Datenschutz
1. Der Kunde versichert, alle persönlichen Daten und Informationen, die relevant für die professionelle Behandlung und die Erbringung der geforderten Dienstleistung sind, an die Mitarbeiter von der FIT weiterzugeben. Diese Daten werden in der Kundenkartei in schriftlicher oder elektronischer Form gespeichert.
2. Die Mitarbeiter verpflichten sich, diese Daten nur für den Zweck der zu erbringenden Dienstleistung unter Berücksichtigung der Datenschutzklauseln einzusetzen und die Daten nicht an Dritte oder außenstehende Personen ohne schriftliche Einwilligung des Kunden weiterzugeben.


§11 Salvatorische Klausel
Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig sein, so soll die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt werden. Dies gilt auch, wenn innerhalb einer Regelung ein Teil unwirksam, ein anderer Teil aber wirksam ist. Die jeweils unwirksame Bestimmung soll von den Parteien durch eine Regelung ersetzt werden, die den wirtschaftlichen Interessen der Vertragsparteien am nächsten kommt und die den übrigen vertraglichen Vereinbarungen nicht zuwider läuft.

 

§ 11 Anwendbares Recht/ Gerichtsstand
Alle Streitigkeiten aus diesem Rechtsverhältnis unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland, auch wenn der Besteller seinen Firmensitz im Ausland hat. Erfüllungsort ist der Geschäftssitz von FIT.  

 

Stand: 29.12.2020

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Arndt Kössendrup 2015-2022